Das ABC des Eskrima – Abesedario

Posted: 13th Mai 2017 by Karsten in Allgemein

Gruppe

Das Grundlagentraining im Doce Pares Eskrima nennt sich Abesedario. Dies war Thema des diesjährigen DPI Frühjahrslehrgangs in Schwäbisch Hall. Grundlagentraining aber nur im weitesten Sinne. Die ersten drei von insgesamt 10 Abesedario-Serien vermitteln die bestmögliche Abwehr gegen die 12 Grundangriffe. Dabei ändern sich Schrittarbeit und Stockhaltung. Die weiteren sieben Abesedario Varianten gehen dann auf spezielle Strategien, Distanzen oder Waffen ein. Dieses umfassende und komplexe Abwehrsystem wurde anhand von Angriff 1 erstmals in kompletter Form auf dem Lehrgang vorgestellt.

San_MiguelMesser_X

Im zweiten Teil des Lehrgangs beschäftigten wir uns mit Entwaffnungstechniken mit verschiedenen Waffen. So wurden, z.B. Doppelstock-Entwaffnungen und Espada y Daga Entwaffnungen behandelt, die man sonst selten auf Lehrgängen sieht.

Doppelstock_2Messer_Unbew

Ob des schönen Wetters war es möglich den kompletten Lehrgang im Freien abzuhalten. Die anschließende Prüfung auf die DPI Gürtelgrade wurde dann aber in den Räumen des Budokwai abgelegt. Die anwesenden Prüflinge haben alle mit sehr guten Leistungen überzeugt. Neue Graduierungen haben: Dominik Lenk (Blaugurt), Bernd Schauer (Gelbgurt) und Torben Dietrichsen (Gelbgurt).

Prüfung

Sportschule Kalweit

Eskrima und Tai Chi

Kampfsport und Kampfkunst in Bietigheim-Bissingen

 

 

 

 

Comments are closed.