Endlich mal Langstock…!

Posted: 8th März 2016 by Karsten in Allgemein

Frühjahrslehrgang 2016

Gruppenbild

„Endlich mal Langstock…!“ hörte man von vielen Interessierten als die Ausschreibung für den Frühjahrslehrgang 2016 veröffentlicht wurde.

Am 05.03.2016 war es dann soweit: Der Frühjahrslehrgang mit Langstocktechniken! Langstock- bzw. Speertechniken sind ein relativ unbekannter Aspekt des Eskrima. Oft hört man hier zwei völlig unterschiedliche Ansichten: Langstock ist die Grundlage für alle Eskrimatechniken oder Langstock hat im Eskrima nichts verloren. Im DPI Eskrima sind Langstocktechniken Teil des Expertentrainings, d.h. nicht Bestandteil unserer Grundlagenausbildung.

IMG_20160305_153955

Am Lehrgang wurde versucht ein möglichst umfassendes Bild von den Langstocktechniken im Eskrima zu geben. Angefangen von Wirbeltechniken, Partnerdrills und Schrittarbeit bis hin zu Anwendungen inklusive Wurftechniken mit dem Langstock. Den Teilnehmern wurde beispielhaft an verschiedenen Drills und Situationen die Faszination im Umgang mit dieser eher ungewöhnlichen Eskrimawaffe versucht näher zu bringen.

Langstock_Abesdario

Der zweite Teil des Lehrgangs beschäftigte sich mit reellen Selbstverteidigungstechniken für Eskrimadores. Klar, dass der Verteidiger immer mit Stock agiert…In diesem Zusammenhang wurde die Abwehr von Messerangriffen, Schlag- und Trittkombinationen, sowie Fassangriffen zum Handgelenk trainiert.

Langa_Mano_Messer_2

Im Anschluss an den Lehrgang stellten sich 4 Eskrimakämpfer zur Gürtelprüfung. Alle Prüflinge bestanden mit ausgezeichneten Leistungen: (im Bild von links):

Alexander Pock (Prüfer), Steffen Palitzsch (Gelbgurt), Martin Walter (Prüfer), Nadja Wolz (Orangegurt), Martin Rennert (Orangegurt), davor kniend: Karsten Kalweit (Head Instructor) und Fabio Aniello (Braungurt 3)

Prüfung_SW_L

Sportschule Kalweit

Eskrima und Tai Chi

Kampfsport und Kampfkunst in Bietigheim-Bissingen

 

 

Comments are closed.