Von Faust und Form

Posted: 20th November 2015 by Karsten in Allgemein
Herbstlehrgang 2015

 

Gruppenbild_HL_2015

Der DPI Eskrima Herbstlehrgang 2015 wurde am 14.11. 2015 in Löchgau abgehalten. Themen des Lehrgangs waren Pangamot, Formen und Messerabwehr. Im ersten Teil wurden die unbewaffneten Techniken und Strategien des DPI Eskrima (phil. Pangamot) näher betrachtet. Insbesondere wurde auf Cadena de Mano Techniken eingegangen. Es handelt sich hierbei um kettenartig aneinander gereihte Handtechniken, die eine exzellente Kontrolle des Angreifers garantieren. Diese Grundsystem wurde mit Hebeltechniken und anderen Anwendungen abgerundet.Cadena

Nach einer kurzen Pause wurde den Lehrgangsteilnehmern eine fortgeschrittene Kurzform aus dem DPI Eskrima Formenpool präsentiert. Bei Form 27 handelt es sich um eine Carin Stil basierte Form, die besonders durch ihre klare Struktur und kurzen Technikkombinationen besticht.Mano_Mano

Im Anschluss an das Formentraining gab es noch eine kurze Einheit über Prinzipien zur Abwehr von Messerangriffen. Das Prinzip der Kettenhände aus dem Pangamot-Teil wurde hier nochmals in anderer Form demonstriert.Messer_Technik

Zum Abschluss stellten sich drei Eskrimadores nach dem eigentlichen Lehrgang zur Prüfung auf den Grüngurt. Alle Prüflinge bestanden mit ausgezeichneten Leistungen: (im Bild von rechts)

Ralph Weimann (Budokwai Schwäbisch Hall), Tanja Schenk (Sportschule Kalweit) und Dominik Lenk (Sportschule Kalweit). Prüfer waren Alexander Pock (stehend) und Karsten Kalweit (kniend).

Prüfung

Sportschule Kalweit

Eskrima und Tai Chi

Kampfsport und Kampfkunst in Bietigheim-Bissingen

 

 

 

Comments are closed.